Freitag, 16. Dezember 2011

Unsere 1. Brandteig-Zubereitung - Apfel-Quarkbällchen mit Rosinen

Wie schon im Hauptbeitrag haben wir dieses Rezept auf uns abgewandelt, so dass unser Kleiner auch mitessen konnte. Ursprünglich sollten Rum Rosinen hinein, wir haben normale Rosinen genommen.

Rezept Apfel-Quarkbällchen mit Rosinen
Den Apfel waschen, vierteln und in kleine Würfel schneiden.

Ausbackfett in einem Topf oder in einer Fritteuse auf etwa 180 Grad erhitzen, so dass sich um einen in das Fett gehaltenen Holzlöffel Bläschen bilden.
1 Tüte Brandteig Garant in eine Rührschüssel geben. 75 ml Milch und 2 Eier hinzufügen. Alles mit einem Mixer mit den Rührstäben kurz auf niedrigster, dann 2 Minuten auf höchster Stufe zu einem glatten Teig verarbeiten.
250g Magerquark, Apfelwürfel und in unserem Fall 125 g alkoholfreie Rosinen unterrühren.
Den Teig mit Hilfe von zwei Teelöffeln in gut walnussgroßen Portionen in das heiße Fett geben und unter ständigem Wenden goldbraun ausbacken.
  
Die Quarkbällchen zum Abtropfen auf Küchenpapier geben.
Vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen.
Wir finden, sie sind uns gut gelungen!

Unsere Meinung
Mein Mann findet, dass der Quarkanteil zu hoch ist und das Innenleben nicht fest genug wird. Ich kann dies bestätigen. Es sollte innen etwas fester sein. Ich finde, dass die Außenhülle ruhig etwas knuspriger sein könnte. Dies passiert leider auch nicht, wenn man die Bällchen länger in der Fritteuse lässt. Sonst sind die Apfel-Quarkbällchen sehr lecker und ganz schnell gebacken.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen